Transwaggon

CIM

Abk. für Convention internationale concernant le transport des marchandises par chemin de fer (dt. Übersetzung: Einheitliche Rechtsvorschriften für den Vertrag über die internationale Eisenbahnbeförderung von Gütern). Die CIM regeln Abschluss und Durchführung des Frachtvertrags und die Haftung der beteiligten Bahnen im internationalen Schienengüterverkehr. Es legt fest, welche Grenzübergänge für welche Züge zugelassen und wie Frachtsätze zu berechnen sind. Um eine Fracht international im Einzelwagenladungsverkehr transportieren zu können, ist ein CIM-Frachtbrief erforderlich. Ganzzüge können auch ohne Einhaltung der CIM-Vorschriften verkehren, wenn unter den beteiligen Bahnen dazu ein Abkommen geschlossen wurde.

 #   A   B   C   D   E   F   G   H   I   K   L   M   N   O   P   R   S   T   U   V   W   Z